Worship Leaders: What to say between songs



Ich war am Wochenende in der Kirche und unser Pastor hat einen Vers aus der Bibel vorgelesen und ich glaube, dieser Vers ist für uns als Worshipleiter sehr wichtig Ich möchte euch den Vers kurz vorlesen. Jesaja 55 ab Vers 9 Da steht: Denn wie der Himmel die Erde überragt, so sind auch meine Wege viel höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken. Denkt an den Regen und den Schnee! Sie fallen vom Himmel und bleiben nicht ohne Wirkung: Sie tränken die Erde und machen sie fruchtbar; alles sprießt und wächst. So bekommt der Bauer wieder Samen für die nächste Aussaat, und er hat genügend Brot zu essen. Genauso ist mein Wort: Es bleibt nicht ohne Wirkung, sondern erreicht, was ich will, und führt das aus, was ich ihm aufgetragen habe. Als Worshipleiter haben wir ungefähr 90 Sekunden im Gottesdienst um Menschen anzuleiten, zu Menschen zu reden um etwas zu sagen. Ich denke, dass es wichtig ist, dass wir als Worshipleiter keine großen Umschweifen machen. Wenn wir die Möglichkeit haben zum Beispiel direkt nach der Predigt auf die Bühne zu kommen halte keine zweite Predigt. Mach es kurz und knackig. Aber mach es bedeutsam und bring es auf den Punkt. Wir haben so wenig Zeit um zu Menschen zu reden und bei der Worshipleitung geht es nicht nur darum, einen Song zu spielen oder zu singen sondern es hat auch viel damit zu tun, wie wir Menschen (an)leiten und das tun wir, wenn wir zu ihnen reden. Was sagen wir zwischen zwei Songs? Und was sollen wir beten, wenn wir die Möglichkeit bekommen etwas zu sagen? Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es sehr einfach sein kann, auf "Autopilot" umzustellen Und du kannst es für eine gewisse Zeit nur vorspielen aber ich glaube wenn du für eine gewisse Zeit immer nur das gleiche sagst und es immer wieder wiederholst oder wenn du immer nur Sätze aus den gleichen Songs wieder gibst, werden das die Leute merken und sie werden erkennen, dass es eine Art "fake" ist. Ganz ehrlich: Du sagst dann nicht die Wahrheit. Und das ist der Grund, warum ich den Vers vom Anfang so liebe, denn darin steht, dass, wenn wir Gottes Worte benutzen wenn wir aus seinem Wort, der Bibel, reden, dann werden diese Worte nicht leer zurück kommen. Sie werden immer Frucht bringen. So würde ich die Sache gerne sehen. Ich möchte dich als Worshipleiter ermutigen, dass du die Zeiten, in denen du die Möglichkeit hast zu reden, gut planst. Wenn du in Planningcenter oder das Programm schaust, dann wirst du sehen: In den Worshipsets gibt es Zeiten, in denen Gottes Geist wirklich stark spürbar ist und den Raum einnimmt. Dann geben wir uns die Möglichkeit da was zu sagen. Und wir bauen das ein. Zum Beispiel wenn wir einen neuen Song einführen. Dann sagen wir was dazu und erklären es. Vielleicht wenigstens ein kleines bisschen. Wie ich gesagt habe vielleicht 30-60 Sekunden reichen da aus. Aber in dieser Zeit kannst du wirklich bedeutende Dinge sagen. Also:Wenn du dein Set planst dann möchte ich dich ermutigen, dir mindestens genau so viel Zeit zu nehmen um genau das zu planen – wie für alles andere auch Denn es ist eben genau so wichtig, was du sagst. Und wenn du Bibeltexte einbauen kannst, dann darfst du dich auf das Versprechen stützen, das Gott uns gegeben hat, dass diese Worte nicht leer zurück kommen. Ich weiß, dass das, was ich sage öfters sinnlos ist und leer zurück kommt, aber die Worte aus der Bibel werden es nicht. Das andere, wozu ich dich ermutigen möchte ist, es authentisch und persönlich zu machen. Lies nicht einfach aus der Bibel vor und sing dann einen Song. Aber nimm den Vers und bring deine persönliche Note ein. Wenn du ein kreativer Typ bist dann wirst du es bestimmt verstehen und selbst wenn nicht:du wirst verstehen, was ich meine: Geschichten sind der Schlüssel zu allem, Menschen erinnern sich an Geschichten. Mehr als an die meisten anderen Dinge. Also wenn du die Bibelstelle irgendwie einrahmen kannst und dabei persönlich werden kannst, in dem du eine kurze Geschichte oder Situation benutzt, dann wird es in den Herzen der Menschen bleiben und in ihrer Erinnerung. Ich möchte dich also ermutigen, das zu tun. Finde eine Bibelstelle wenn du einen neuen Song in der church spielst – oder auch alte, dann studiere die lyrics und schau nach welche Bibelstelle hinter dem Song steckt. Und dann benutze das! Zieh die Bibel raus, und lies daraus vor. Und dann sag nur ein paar Worte darüber, warum dieser Song für dich persönlich wichtig geworden ist. Was bedeutet dir der Song? Was bedeutet dir die Bibelstelle persönlich? Wie hat Gott durch diese Bibelstelle zu dir geredet? Wie hat dir das geholfen in der Vergangenheit und wie hat dich die Stelle weitergebracht? Denn Menschen können das dann nachvollziehen. Und wenn sie dann den Worshipsong singen, dann hat es etwas mit ihnen zu tun. Es wird ihre Herzen berühren. Und sie fühlen sich damit verbunden. mehr als sie es sonst tun könnten, wenn du einfach nur ein paar Worte aus dem Song wiedergegeben hättest oder nur das sagen würdest, was du IMMER zur Überbrückung sagen würdest. Und der Grund, warum ich dir das erzähle ist weil ich es selbst schon so gemacht habe. Ich hoffe, das hat dir geholfen. Vielen Dank fürs Zuschauen. Bis zum nächsten Mal. Tschüss

Maurice Vega

47 Responses

  1. 1 John 2:27 KJV
    But the anointing which ye have received of him abideth in you, and ye need not that any man teach you: but as the same anointing teacheth you of all things, and is truth, and is no lie, and even as it hath taught you, ye shall abide in him.

  2. Thanks, Brian. This speaks directly through the Holy Spirit within me and is exactly what I need. I've always been a reluctant worship team leader, feeling that I had nothing really important to say between songs, but using the Bible verses as the springboard to my planning and speaking is spot on. God bless you for this video.

  3. Great video! I put this into practice today . It was very freeing. There is nothing greater than what God breathed….worship was on fire this morning!

  4. Thank you so much for your words of encouragement and wisdom. I am beginning in this journey and found this post to be just what I needed to guide me in my planning. God's word is true and will never return to us void. Thanks

  5. I get what you're saying. Under these modern circumstances and expectations, it can be hard for a lot of people to stay in the House if the worship team is going on, but I tell you, by the Holy Spirit that lives in me, if God has put ANYTHING on your heart to tell His people, SAY IT, and say it loud!

  6. Good instruction my friend! Definitely part and parcel to leading others into the depth and richness of worship!

  7. I struggle with this. I'm a terrible public speaker! My voice and guitar is my comfort blanket. Whenever the Lord lays something on my heart to share and speak about, I get super nervous and shaky in my voice. I still do it if feeling lead, but then I go back and criticize myself for how I said something or how nervous I sounded, etc. Really want to get better at this . Oddly praying isn't hard for me. It's the genuine speaking to people. 😭

    For example, last week for our closing song, I spoke about the background of the hymn we sung. Why it was written and by who, etc. But gosh I sounded like I was about to cry because my voice was so nervous. Then I replayed what I said in my head for a good few days, often wondering if I should have just scrapped the idea. I hate second guessing the Lord's whisper to speak on something. How can I work on this? I'd hate for my nervousness to keep me from sharing what's been laid on my heart.

  8. Hi Brian! I am also a Worship Leader. I think the scripture is beautiful! As I lead, God gives me the words to say. He is my Director, as you are aware, so I flow in the Spirit for and with Him! He is first singing through me, as I am worshipping to Him. He also chooses my Worship songs each time, as there are messages I know he wants to convey through them, that will touch and save souls!
    Thank you for your thoughts and I pray Blessings for you and your family in Jesus name!!!

  9. When I lead worship, in between songs, I would pray to God to comfort our hearts & open up doors & favors for us as many new people came in needing encouragement from God ! I would thank God for His Salvation, Invite His Holy Ghosts to minister unto us!

  10. I'm a P&W leader and sometimes I feel like I'm being "forced" to speak between songs, but if it's not organic I'd prefer not to say anything… so I don't. I don't believe in fake it til you make it. That's like playing with God and I'm not willing to do that.

  11. Thank you for your sincere and thoughtful insights. I appreciate your heart for being genuine and spiritual about leading in worship.

  12. thanks brian for ur tips and encouragement aswell.as i am a worship leader i make sure tht my heart is ready .before i lead the congration to worship God i consecrate my heart first and ready to what God has msge prepare for me before had start..with tht the presence of God surely will move in the midst of His people.

  13. Worship is not music inside a church, thats a concert. Worship is a daily lifestyle of spirituality and truth.

  14. More often its supposed not to be you. Because you might be draw attention to yourself and not to God. You might say about what God has done in your life, in your past but not at all time. Let God do his work, I believe that there should be standards, that the worship leader should be mindful and not to be taken away by emotions or feeling. Let just the work of God flow and the presence of the Holy Spirit move.

  15. Thank you for this, this kind of videos really helps me a lot, just wanna share.. i was a new worship leader but the moment it was my first time i am scared , like i dont know what to say or even how to start.. but when the moment i step by step understnd the purpose why God appointed me here.. i am now no question when they want me to lead the congregation.. just always remember guys.. be humble as always and the most important things in worship leading is when it was God who lead 😊

  16. It is easier to DECEIVE a man than it is to convince a man that he has been deceived… And IF that man is PROUD of himself because he is "a man of GOD" with a masters or,doctorate degree, it is Even EASIER for that man to be deceived Because,the WISDOM OF MAN is FOOLISHNESS to GOD. Our Lord and Savior is simply waiting for that last little,sheep to come into the fold…then, every single "PREACHER" or " WORSHIP LEADER " as you like to call yourselves,in this 21st century church will be answering a lot of questions at the Great White Throne of JUDGEMENT….viewers and "WORSHIP leaders are now reminded… No EXCUSES before God. .. This CORPORATE WORSHIP as preachers call what is supposed to be SPREADING THE FULL GOSPEL OF JESUS CHRIST IN TRUTH without OMMITTING ANY THING…AND EARNESTLY CONTENDING FOR THE FAITH ONCE DELIVERED TO THE SAINTS..,going to be some (now PROUD PREACHERS with doctorate degrees in Theology) humbling at the Day of JUDGEMENT… Praise be to the most MERCIFUL AND GRACIOUS MOST HIGH GOD and our LORD AND SAVIOR JESUS CHRIST..

  17. This is suppose to be led by the holy spirit…it's not a show , it's worship.. you open your mouth and the holy spirit gives you utterance…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post comment